Büchergilde Wiesbaden – Buchhandelspreis 2018

Zur Feier des mehr als verdienten Buchhandelspreises lud die Büchergilde Wiesbaden namentlich Gudrun Olbert und Gert Zimanowski zu einem kleinen Umtrunk ein. Wer dort war wird mir zustimmen das „klein“ hier maßlos untertrieben war. Das obligatorische Glas Sekt, Wein oder Alkoholfreies gab es zwischen all den Literarischen Meisterwerken direkt im Verkaufsraum der Büchergilde. Hier war es brechend voll so das einige sich auch vor dem Geschäft natürlich gut versorgt aufhielten. Etwas versteckter waren die Kulinarischen nicht flüssigen Köstlichkeiten. In der Kellergalerie  gab es feine Schnittchen mit BIO Wurst und Käse. Auch die Veganer unter den Besucherinnen und Besuchern kamen nicht zu kurz, denn es gab eine wahrlich feine Auswahl an Veganen Häppchen.  Zur Freude aller, die den Weg in die Katakomben gefunden hatten, war hier anfangs von Überfüllung nichts zu spüren. Gefeiert wurde bis es dunkel wurde.

Das war der erquickliche Teil der Übung. Bis es aber soweit war mussten aufwendige und zeitraubende Bewerbungshürden genommen werden die, so zeigt das Ergebnis, bravourös gemeistert wurden.

Herzlichen Glückwunsch!

 

1 Gedanke zu „Büchergilde Wiesbaden – Buchhandelspreis 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.